In der Sozialtherapie werden Frauen und Männer mit psychischen Erkrankungen und gegebenenfalls auch mit Suchthintergrund (Doppeldiagnose) aufgenommen. Das Aufnahmealter beträgt i.d.R. 18 bis 35 Jahre. Ausnahmen können individuell besprochen werden.

Unsere Angebote haben das Ziel, Menschen zu einer Teilnahme an der Gesellschaft und Arbeit zu befähigen und ihnen dadurch zu ermöglichen, ihr Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit zu führen. Unsere fachliche Arbeit gestalten wir ganzheitlich und christlich-biblisch orientiert.

Folgende Maßnahmen werden angeboten:

  • Einzel- und Gruppengespräche wie Psychoedukation, Soziales Kompetenztraining, Stabilisierungsgruppe, Zielegruppe, Suchtgruppe, Gesprächsgruppen über den christlichen Glauben und die Bibel, seelsorgerliche Beratung
  • Arbeitstherapie und Selbstversorgertraining wie Holzwerkstatt, Garten- und Anlagenpflege, Renovierungs- und Reparaturarbeiten, Hauswirtschaft, Kochen und Backen, Tierhaltung, Umgang mit Geld, Körper-, Kleidungs- und Zimmerpflege
  • Berufliche Orientierung und Praktika
  • Vielfältige Sport- und Freizeitangebote
  • Hilfen zur ärztlichen Behandlung und Medikamentenversorgung
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen und Betreuern

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Konzept.