Von Nix kommt Nix

Von NIX kommt NIX! – auf den ersten Blick ein „Antreiber-Spruch“ erster Güte. Gerade wir Frauen tappen immer wieder in die Multitasking-Falle. Die Frage „Was ist zu tun?“ und „Wann ist es genug?“ ist zwar eigentlich nur subjektiv zu beantworten, jedoch entscheiden scheinbar immer wieder auch andere Menschen über die Maßstäbe, die wir an unser eigenes Lebens- und Leistungskonzept anlegen. Ein System, das uns einengt und bisweilen sogar krankmacht.
„Von Nix kommt Nix!“ Das könnte auch Martha zu ihrer Schwester Maria gesagt haben, als Jesus bei ihnen zu Gast war. Mit welchen „Ohren“ hören wir diese Geschichte zweier Frauen, die sich in einem besonderen Moment ihres Lebens grundverschieden entscheiden? Sie beide schenken uns eine Sicht auf die große Freiheit, die Gott uns in unserem Leben anbietet. Und auf das Angebot der stärksten Kraft, die unser Leben durchziehen kann: Die Liebe zu Jesus und zu uns selbst.

Datum: 1. September 2018