Viele muslimische Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, beschäftigen sich mit der reformatorischen Frage „Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“. Hingegen hat für die meisten Einheimischen dieses zentrale Thema Martin Luthers kaum noch Bedeutung. Das stellte der ehemalige Leiter von ERF Medien, Jürgen Werth, am 17. September beim Freundestag des GRZ Krelingen fest. Doch nicht nur für Muslime, sondern auch für Christen sei es wichtig, die Gnade Gottes immer wieder neu für sich zu entdecken, sagte Werth vor rund 500 Besuchern. Auch heute glaubten viele Menschen noch, sie müssten sich den Himmel verdienen. Es gelte jedoch, Gottes Gnade und Barmherzigkeit zu vertrauen. Durch das Kreuz Jesu Christi sei die „Schuld entsorgt“.

Dank an Krelinger Freunde

Der Vorstandsvorsitzende des GRZ Krelingen, Pastor Martin Westerheide, dankte den Freunden und Förderern des Krelinger Werkes für ihre Unterstützung. Das Werk befinde sich in einer schwierigen finanziellen Lage, habe aber dank der Unterstützung zahlreicher Spender wieder „Wasser unter dem Kiel“. Westerheide dankte auch den über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des GRZ, die zu Einschnitten und Umstrukturierungen bereit gewesen seien. Angesichts der verbreiteten Verunsicherung bei vielen geistlichen und theologischen Fragen wolle „Krelingen“ auch zukünftig „Positionslichter“ setzen und durch biblische Lehre Orientierung geben.

Neue Vorstandsmitglieder

Pastor Westerheide gab beim Freundestag auch personelle Veränderungen im Vorstand des GRZ bekannt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Hans Wölk, Leiter des Bereichs Gemeindedienste und Seelsorge. Der vorherige zweite Vorsitzende und ehemalige Leiter der Studienarbeit, Manfred Dreytza, war vor kurzem in den Ruhestand getreten. Ferner scheidet der kaufmännische Vorstand, Mark-Andreas Weber, aus gesundheitlichen Gründen zum 30. September aus. Er war fünf Jahre in Krelingen. Sein Nachfolger wird zum 1. Januar 2018 der 52-jährige Diplom-Kaufmann Thorsten Renken. Er ist zurzeit noch Regionalvorstand der Johanniter-Unfallhilfe Bremen-Verden. Der Vorstand besteht somit künftig aus Pastor Martin Westerheide, Hans Wölk und Thorsten Renken.

Freundestag2017

Jürgen Werth beim Krelinger Freundestag